Fw im Kindergarten

Fw besucht Kindergarten

Zu Beginn wurde in jeder der drei Gruppen Ausrüstung und Aufgaben der Feuerwehr vorgestellt. Besonders spannend für die Knder war es zu sehen wenn ein Aktiver seine Atemschutzausrüstung anlegt. Wichtig war zu zeigen dass, sie beim Anblick einer Atemschutzmaske keine Angst vor dem schnaufenden Maskenmann haben müssen und sich darunter auch die Sprache deutlich verändert. Im Anschluß daran konnten Kinder wie auch Erzieherinnen Fragen stellen. Nächster Punkt war dann der Aufbau einer Angriffsleitung und dem “Löschen”. Bei den vorherrschenden Temperaturen war das für die Kleinen natürlich ein Riesenspaß. Danach wurde ihnen das Einsatzfahrzeug erklärt,  dabei Blaulicht und Martinhorn getestet und von einigen auch schon mal  im Fahrzeug Probe gesessen. Zum Schluß führten noch alle Gruppen einen Löschangriff am Brandübungshaus durch. Die Kindergartenleitung bedankte sich für unseren Besuch und lud unsere Aktiven dann noch zu einer kleiner Stärkung.

©FFw Oberbernbach

LP Lösch

LP Lösch

Unter den strengen Augen von KBM Peter Schattka, KBM Michael Schlickenrieder und Schiedsrichter Stefan Rauscher schaffte die Gruppe die Prüfung problemlos. Als Ausbilder fungierten die Kommandanten Erwin Höß und Georg Lechner sowie David Schaller. Auch Feuerwehrreferent Peter Meitinger gratulierte der Gruppe mit Anna Bangerter (Stufe 1), Alexander Böck (Stufe 4), Sofia Böck (Stufe 4), Corinna Buchberger, (Stufe 1), Birgit Kerner (Stufe 4), Max Kügle (Stufe 1), Matthias Mayerle (Stufe 1), Eva Mayer (Stufe 1) und Sebastian Wachinger (Stufe 4) zur erfolgreichen Abnahme. Alle Beteiligten wurden anschließend im Feuerwehrhaus mit einer kräftigen Brotzeit belohnt.

©FFw Oberbernbach

Kita

Kita bei der Feuerwehr

Zu Beginn wurde mit ihnen kurz das Verhalten im Brandfall besprochen. Dann ging es daran, was denn eine Feuerwehr so alles zum Löschen braucht. Anhand von Bilder durften die Kinder anschließend Ausrüstungsgegenstände im Fahrzeug suchen und herausnehmen. Als nächstes wurde gezeigt, was ein Feuerwehrmann alles so anzieht und hier lag das Hauptaugenmerk darauf wie ein Atemschutzgeräteträger mit samt seiner Ausrüstung aussieht. Dann ging es an ans Feuer löschen. Mit Helm und Schutzjacke der Jugendfeuerwehr bekleidet mussten die Kinder in Zweiergruppen mit Bobby-Cars zur “Brandstelle” fahren um die “Brände” am Brandhaus zu löschen. Höhepunkt für Alle war schließlich eine Fahrt mit dem Feuerwehrauto unter Einsatz von Blaulicht und Martinhorn.
Kinder und Erzieherinnen bedankten sich am Schluß mit selbstgemalten Bildern und etwas Süßem für diesen erlebnisreichen Vormittag.

©FFw Oberbernbach

Neue Sachen

Neue Sachen

Das besonders im Hinblick auf das in knapp einem Jahr eintreffende Einsatzfahrzeug und zur Vorbereitung auf die Ausbildung der Aktiven mit diesen Ausrüstungsgegenständen. Das Augenmerk lag dabei auf den Komponenten die bereits jetzt auf dem TSF zur Ausrüstung hinzugefügt wurden. Zunächst wurde ausführlich mit dem CAFS und all seinen Möglichkeiten und Einstellungen geübt. Als weiteres Gerät ging es an die Säbelsäge und auch hier wurden die Einsatzmöglichkeiten diskutiert und soweit möglich, festgelegt. Zum Übungseinsatz kam schließlich auch das Schaumrohr das aber erst auf dem MLF seinen eigentlichen Einsatzzweck bekommen wird.
Besonderer Dank hier an die Fa. Schlagmann, auf deren Firmengelände wir die Übungen durchführen durften.

©FFw Oberbernbach

Beschaffung MLF

Timeline MLF-Beschaffung

29.04.2017
21.02.2019
28.02.2019
30.12.2019
15.01.2020
14.02.2020
15.02.2020
25.02.2020
22.06.2020
13.08.2020
29.10.2020
14.01.2021

©FFw Oberbernbach

Ausgedient

Ausgedient

Aufgrund fehlender Standsicherheit musste er mittels Kran und unterstützt durch die DLK der FF Aichach aus der vertikalen in die horizontale Lage gebracht werden. Ein Team unserer Feuerwehr entfernte anschließend alle Zunft- bzw. Vereinsschilder und lagerte sie gut verpackt zur evtl. Wiederverwendung ein. Der Baum wurde schließlich mit der Kettensäge in transportable Teile zerlegt von denen einige zukünftig als Sitzbank am Feuerwehrhaus dienen sollen..

©FFw Oberbernbach

Platz gemacht

Platz gemacht

Die Entscheidung die Fläche zu pflastern fiel schnell und auch das benötigte Material war schnell und vor allem kostenlos beschafft. Nachdem der Untergrund entsprechend verdichtet und mit Splitt versehen worden war waren die Betonsteine bald verlegt. Weil auch die Wasserleitung erneuert werden musste, gab es von den Stadtwerken als Zugabe einen Oberflurhydranten. Ein kleiner Sicherheitsgewinn, denn dadurch ist man nicht mehr auf den Unterflurhydranten in der Bgm.-Schelchshorn-Straße angewiesen.

©FFw Oberbernbach